Judokas und Ju Jutsukas können "Battle Ropes"

Battle Rope 1

Battle Rope 2Seilermeister und Chef des Seilermuseums, Walter Lutze, fertigte für die Judo / Ju Jutsuabteilung zwei schwere Hanfseile zum sogenannten "Battle Ropes" Fitness- und Krafttraining an. Nach 30 Sekunden Bewegung mit den "wilden schwingenden Seilen" waren die Ju Jutsukas Martin Baumbach und Frank Müller aus der Puste und fast fix und fertig. Die jugendlichen Judokas nahmen dieses neue Krafttraining zu nächst fasziniert zur Kenntnis und bedankten sich beim Chef des Seilermuseums mit einer Flasche guten Wein.

10 Jahre Schöninger Boxprojekt

10JahreBoxen 1 k

von rechts: Amor Zerelli, Henry Bäsecke, Heinz Schnabel, Otto Segger, Claudia Schaper, Monika Schulz, Gisbert Hoffmann, Lina Schönfeld, Zaya Zerelli, Alianz Versicherung: Katrin Bögelsack, Steffi Backhauß, Eric Meier, Michael Heißenbüttel, Oliver Essl und die Trainingsteilnehmer/-innen des Boxprojektes

Die Arbeitsgemeinschaft des Schöninger Frauenstammtisches und der MTV Schöningen hatten anlässlich dieses Jubiläums nach dem Boxtraining zu einer kleinen Feierstunde mit einem Bratwurstimbiss eingeladen. Heinz Schnabel vom MTV Schöningen begrüßte die aktiven Boxer und Boxerinnen und die eingeladenen Gäste und wies auf das hohe ehrenamtliche, langjährige Engagement aller Beteiligten hin. In den zurückliegenden Jahren wurden Spenden beschafft, Veranstaltung organisiert und es konnte und musste das gesamte notwendige Boxequipment neu gekauft werden. Das Wichtigste war, dass damit einer großen Anzahl von Kinder- und Jugendlichen die Grundprinzipien des Boxsports vermittelt werden konnten.

Mit der 10 Jahre andauernden wöchentlichen Begleitung des Frauenstammtisches mit Monika Schulz und Otto Segger und der sportlichen Leitung mit dem Trainer Michael Heißenbüttel und Oliver Essl wurde ein Projekt von großer Nachhaltigkeit mit viel Herzblut geprägt. Gisbert Hoffmann, Leiter des Polizeikommissariats in Schöningen, stellte fest, er kenne kein Gewaltpräventionsprojekt im Raum Braunschweig das überhaupt 10 Jahre existiert hat. Claudia Schaper wies auf die erfolgreiche Anschubunterstützung des Frauenstammtisches hin und sagte, das Boxprojekt könne nun nach 10 Jahren dem MTV Schöningen übergeben werden. Als Abschiedsgeschenk übergaben Steffi Backhauß und Monika Schulz den Boxern
2 Paar Boxhandschuhe und einige Boxutensilien. Steffi Backhaus erläuterte den anwesenden Gästen aus der tunesischen Partnerstadt Beni Hassen, Amor und Zaya Zerelli die Notwendigkeit dieses Präventionsprojektes.

Der Bürgermeister der Stadt Schöningen, Henry Bäsecke, dankte allen für ihr außergewöhnliches Engagement und brachte dem Trainerteam seine persönlichen Thieme-Einkaufsgutscheine und Eintrittskarten für das Schöninger Schwimmbad mit.

Lina Schönfeld vom Jugendmigrationsdienst des diakonischen Werkes Helmstedt und aktive Boxerin und Boxtrainerin möchte weiterhin den Kontakt zu den Schöninger aufrechterhalten, um den möglichen Weg zu Boxwettkämpfen alternativ mit Trainingsangeboten von ihrem Braunschweiger Boxclub zu begleiten. Die Übungszeiten in der Turnhalle an der Weinbergstraße sind Mo. 16-18 Uhr und Di. 16-17:30 Uhr.

zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken. 

Inner Wheel spendet Standboxsack für das Boxprojekt

 

Die Boxer und Organisatoren des Boxprojektes freuten sich über diesen Standboxsack, der Dank der überraschend zur Verfügung gestellten Spende des Inner Wheel Clubs Helmstedt, gekauft werden konnte. 

Standboxsack 1

Standboxsack 2                       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Der Standboxsack wurde sofort zum Boxtraining genutzt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.