Sparringstraining des Landesverbands

Erstmalig fuhr der Trainer Michael Heißenbüttel mit seinen Boxern Oliver Essl, Eric Meier, Robert Luta, Vlad Luta, Ramush Sejdijaj, Cedric Adrian, Thomas Meyer, Maurice Bothe und Rene Wunderling zum Sparringstraining des Box Athletic Club Wolfenbüttel. Nach einem intensiven Aufwärmtraining konnten die Boxer des MTV Schöningen ihren Leistungstand im Sparringskampf unter Beweis stellen. Mit kleineren Blessuren aber mit der Gewissheit, Boxerfahrung gesammelt zu haben, traten sie die Heimreise nach Schöningen an. Michael Heißenbüttel war mit den gezeigten Trainingsleistungen seiner Kämpfer sehr zufrieden.

Hier der Zeitungsbericht des Box Athletic Club Wolfenbüttel

Überfüllte Halle bei den Boxern.

Kurz vor dem Jahreswechsel hat der Box Athletic Club Wolfenbüttel noch einmal die Region zum kennen lernen des Boxsports eingeladen. Dieses machen die BAC Verantwortlichen alle 6 bis 8 Wochen. Es erschienen mehr als 100 Sportler die mal in den Boxsport reinriechen wollten aber auch sehr erfahre und Sportler über 40 Jahre. Sie alle absolvierten ein gemeinsames 15 Minütiges aufwärmen, bevor 45 Minuten Boxtechnik, unter der Leitung der BAC Trainer Liane Schüttler und Ulrich Hackbarth, auf dem Programm standen. In der Zwischenzeit hatte das weitere Trainerteam die Paarungen für das anstehende Sparring zusammengestellt. Dieses ist nicht ganz einfach, da natürlich Altersgruppen Gewichtsklassen sowie Leistungsklassen zueinander passen müssen. 46 Paarungen, die alle mit tollem Einsatz und sehr viel Freude geboxt wurden, gingen über je 6 Runden á 2 Minuten. Dieses Mammutfeld wird in 6 Boxringen zeitgleich geboxt. Wichtig ist hierbei, dass in jedem Ring ein lizensierter Trainer die Aufsicht hat und die Regeln des Boxens genauestens beachtet werden.
Nach 4 Stunden war der Kennenlerntag beendet. Die "Neu-Sportler" verließen die Halle mit vielen Danksagungen. Die Kampfmannschaft des BAC zog allerdings, zusammen mit ihren Funktionären, zu ihrem Sponsor in die Gaststätte Rhodos auf dem Neuen Weg. Hier folgte bei ausgiebigen Essen eine Weihnachtsfeier, die das Team sich durch tolle Leistungen 2017 verdient hatte. Besonders geehrt als bester Boxer des Jahres 2017 wurde Muslim Hussini. Der 17 Jährige holte im Jahr 2017 zweimal eine Bronze Medaille nach Wolfenbüttel. Einmal bei den internationalen Deutschen Meisterschaft der U 17 sowie auch bei der U 18.
Bereits am 13. Januar beginnen die neuen Meisterschaften für das Jahr 2018 mit der ersten Vorrunde. Der Ausrichter wird hierfür der BAC Wolfenbüttel sein. Er hofft an diesem Datum, um 16 Uhr, viele interessierte Boxfans in ihrer Arena auf der Adersheimer Straße erwarten zu können.

Bild1

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok