Beckenbodengymnastik

montags 9:15 - 10:15 Uhr
Übungshalle MTV - Platz

Tja, Beckenbodentraining…..

Hört sich vielleicht nicht so spannend an, ist aber enorm wichtig für eine gute Körperhaltung. Immer wenn wir beim Training von Rumpfstabilisation sprechen, spielt dabei vor allem die Stabilisation und Balance des Beckens eine entscheidende Rolle. Denn außer der Rücken- Bauch- und Gesäßmuskulatur sind die gut funktionierenden Beckenbodenmuskeln hierfür von zentraler Bedeutung.

Ich glaube, man sieht uns das an. Hier eine Aufnahme von uns aus dem Sommertrainingslager. Na ja, wer uns kennt, weiß auf der Aufnahme sind Models zu sehen. (Bestimmt aber mit guter Beckenbodenmuskulatur!). Vielleicht ist trotzdem jemand neugierig geworden.

Bild folgt...

Jeden Montag, pünktlich 9.15 Uhr, treffen wir uns, um die Spannkraft unseres Beckenbodens zu erhalten oder wiederherzustellen. Manchmal eng zusammengerückt unter dem Heizstrahler.

  • Jedes Beckenbodentraining beginnen wir mit Entlastungsübungen gegen den Druck in den Becken- und Beinvenen.
  • Danach sind Lockerungsübungen der Hüftgelenke und der Lendenwirbelsäule ander Reihe
  • Weiter geht es mit Beckenbodenübungen in verschiedenen Ausgangsstellungen, verbunden mit der entsprechenden Atmung.
  • Zusätzlich trainieren wir den Beckenboden dynamisch nach der Franklin Methode.

Zum Schluss möchte ich aber doch noch einmal darauf hinweisen wie wichtig ein gut funktionierender Beckenboden ist. Bei Frauen und bei Männern und nicht nur im Hinblick auf Harninkontinenz und Körperhaltung.

Hierzu eine Weisheit von

LAOTSE: TAO TE KING

Ein Haus hat Mauern, ein Dach, Türen und Fenster,

aber sein Zweck ist der innere Raum.“

                                                                                                 Heike Sievert