Pokalehrungen im Herzoginnensaal

Wie schon im vergangenen Jahr führte der NLV Kreis Helmstedt die Pokalehrungen im Herzoginnensaal des Schöninger Schloßes durch. Robert und ich begannen um 10.00 Uhr mit der Herrichtung des Herzoginnensaals. Für 104 Besucher stellten wir Tische und Stühle auf.

Bereits um 13.30 Uhr trafen wir uns mit Karsten Krause (Jugendwart) wieder im Saal und ergänzten die Stühle auf 120 Plätze. Der Besucherandrang war so stark, dass wir weitere 30 Stühle hinzustellen mussten, alles was zur Verfügung stand. Bei Beginn der Veranstaltung saßen einige noch auf den Heizkörpern. Der Zuspruch war also sehr groß.

Bis zum offizielen Beginn wurde Fotos aus der Saison 2017 auf der Leinwand gezeigt. Kaffee und Kuchen gab es außerdem.

Mit Pokalen wurden die ersten Drei der Altersklassen M/W 8 bis 15  und die besten Mannschaften der U8 bis U16 aus vier Kinder- und Jugendsportfesten im Kreis Helmstedt geehrt (Schöningen, Helmstedt und zweimal Königslutter). 

Zunächst wurden aber die Punktbesten der Kreismeisterschaften in der Klasse der Männer, Frauen sowie männliche und weibliche Jugend U20/18 mit Wanderpokalen geehrt.

In der Frauenklasse siegte Jessica Ndotoni.

Nur Lars Grosche gelang  bei den Kinder- und Jugendklassen der Gesamtsieg. Er erhielt den Siegerpokal der M14.

Zweite Plätze erreichten Kristin Wachenschwan (W15), Amelie Gohlke (W12), Merle Höhne (W9), Jeremy Bruer (M15), Finn Heyer (M13) und Jannes Deckert (M9), dritte Plätze gingen an Henriette Fust (W10) und Finn Luca Spitzer (M9).  

Auch wenn keine Politiker und Pressevertreter eingeladen waren, wies ich bei der Begrüßung und Einleitung der Veranstaltung auf die Bedeutung des Sports für junge Menschen hin als ein Teil der Bildung. Die Unterhaltung von Sportstätten sind deshalb unabdingbar eine Aufgabe des Staates und der Kommunen.

 

Günter Sievert

 

 

 

 

 

Hochsprungmatte fliegt auf Rekordweite

Beim Sturm am 28./29.10.2017 flog unsere große Hochsprungmatte rekordverdächtig weit über alle Hindernisse bis zum Ballfangzaum am FC 08- Platz. Das sind gut 150m.

Robert und ich hatten um die Mittagszeit am 28.10.2017 wegen des angekündigten Sturmes zwei schwere Bänke (zusammen 100kg) zustätzlich zu vier Hürden (ca. 60kg) auf die Matte gepackt. Durch den Sturm wurden die Hürden und Bänke mehrere Meter weit geschleudert. Ein mehrere Zentimeter langer Riss entstand im Kunststoffbelag.

Familie Grosche, Jeremy und Thomas unterstützten uns die Matte noch am Sonntagnachmittag wieder neu aufzubauen. Wir mussten sie komplett auseinandernehmen und neu zusammensetzen.

Auch ein Ausleger des Diskuskäfigs wurde vom Sturm weit herumgerissen. Die Pfosten sind leicht aus der Senkrechten gebogen. Es sieht alles ein wenig schief aus. Damit müssen wir wohl zurechtkommen.

Diesen zweiten Sturmschaden und Schäden bei der Weitsprunggrube sowie Tierkot nahm ich zum Anlass unseren Bürgermeister zu infomieren. Am 14.11.2017 nahm ich an einer Begehung mit Bauamt, Bauhof, TVB und FC 08 teil.

Wir können hoffen, dass zumindest kleine Reparaturen vorgenommen werden und der Sand in den Weitsprunggruben ausgetauscht wird.

 

 

 

 

Orkan im Elmstadion

Der Orkan am 05.10.2017 über Deutschland hat auch im Elmstadion gewütet. Robert Sievert stellte es nach Rückkehr aus dem Urlaub am 10.10.2017 fest. Zum wiederholtem Mal wurde eine Hochsprungmatte durch die Luft gewirbelt. Bei jedem Herbststurm passiert dies. Sie flog über die Werbebande des Sportplatzes und landete in der Hecke zum FC 08 -Gelände. Sie blieb Dank der neuen Mattenhülle als ganzes Stück dort liegen. Sie hat wohl auch keinen Schaden genommen. Ein Stabhochsprungpfosten wurde ebenfalls umgerissen. Der ganze Pfosten als auch der Ausleger wurde leicht verbogen und müssen noch etwas gerichtet werden. Selbst ein Ausleger der Diskusanlage wurde aus der Verankerung gerissen.

Über die WhatsApp-Gruppe organisierte er Hilfe. Lisa Müller, Karsten Krause, Franziska, Laura und Frank Schölecke halfen am 12.10.2017, ab 17.00 Uhr,  beim Herrichten der Anlage. Soviel Helfer waren auch dringend notwendig, da die Hochsprungmatte trocken etwa 240 kg wiegt.

Den Helfern ein herzliches Dankeschön.

Günter Sievert

 

Auf den beiden übereinandergelegten Regenhauben standen als Beschwerung vier Hürden. Sie blieben neben der Lattenrostauflage der Matte liegen.

 

 

 

 

 

 

Leichtathletiktraining

Die Wettkampfsaison ist fast vorbei und die Herbstferien stehen unmittelbar bevor. 
Für die Kinder findet am 29.09.2017, ab 16.30 Uhr das letzte Training im Elmstadion statt. Nach den Ferien geht es weiter in der Landkreishalle (Gerhard-Müller-Halle).

Die ältere Gruppe hat am 29.09.2017 kein Training mehr. Die Eifrigen können ein sich ein paar Tage Regeneration können. Das Training beginnt wieder am Freitag, dem 13.10.2017, in der Halle. 

Wie in den vergangenen Jahren wird dann die ältere Gruppe wieder montags und freitags in der Halle trainieren und dienstags im Elmstadion (Lauftraining).  

 

Kinder- und Jugendsportfest im Maschstadion Helmstedt

An dem vierten und letzten Kinder- und Jugendsportfest des Jahres nahmen in Helmstedt 12 Kinder und Jugendliche des MTV teil. Als einzige Siegerin vom MTV können wir Kristin Wachenschwan (W15) gratulieren. Sie verbessserte sie zudem im 100m-Sprint. Erstmals blieb sie mit 13,9 unter der 14 Sekunden-Marke.

Weitere gute Plazierungen im Dreikampf:                                800m-Lauf:
2. Platz Merle Höhne, W9                                                         2. Platz Amelie Gohlke, W12 
2. Platz Lars Grosche, M14                                                      2. Platz Jannes Deckert, M9
3. Platz Jannes Deckert, M9                                                     2. Platz Lars Grosche, M14                                               
3. Platz Friederich Kanne, M6,                                                 3. Platz Lea Malin Spitzer, W7