Kreismeisterschaften im Hürdenlauf, Hammerwurf und Stabhochsprung

Am 09.08.2017 richtete der MTV die Kreismeisterschaften im Hürdenlauf, Hammerwurf und Stabhochsprung im Elmstadion aus. Jessica Ndotoni siegte vor Franziska Schölecke im 100m-Hürdenlauf der Frauen. Laura Schölecke gewann die Kreismeistertitel im 100m-Hürdenlauf und Hammerwurf der Jugend U18. Den Titel über die 80m-Hürden der U16 gewann Kristin Wachenschwan mit persönlicher Bestzeit von 14,5 Sek. Im Stabhochsprung der männlichen Jugend U16 holte sich Jeremy Bruer den Titel. Über 80mm-Hürden wurde er Zweiter. Das Hammerwerfen der Frauen gewann Christine Piehozki.

 

Kristin Wachenschwan steigert ihre Bestleistungen

Beim Sportfest am 30.07.2017 in Königslutter steigerte Kristin Wachenschwan ihre persönlichen Bestleistungen im Dreisprung auf 9,63m und im Kugelstoßen auf 10,14m. Damit hat die 15-jährige die Qualifikationsleistungen für die Landesmeisterschaften in Verden in beiden Disziplinen erfüllt.

 

Kreismeisterschaften im Mehrkampf

Im Elmstaodion richteten wir am 05. und 06.08.2017 schon traditionell die Kreismeisterschaften im Mehrkampf aus. Vom MTV traten Jeremy Bruer und Lars Grosche zum Vier- und Neunkampf der U16 und Laura Schölecke bei den U18 zum Vier- und Siebenkampf an.

Das regnete am Samstag morgen und noch bis kurz vor Wettkampfbeginn. Wir befürchteten schon das der Wettkampf ausfallen muss. Es hörte dann gerade rechtzeitig auf zu regnen. Nach dem ersten Wettkampftag lag Jeremy im Vierkampf auf dem zweiten Platz zwei und Lars auf dem sechsten. Laura wurde Kreismeisterin im Vierkampf.

Am zweiten Tag waren die Bedingungen besser. Jeremy konnte sich im Stabhochsprung verbessern auf 2,40m. Damit hat er sogar die Quali für die Landesmeisterschaften geschafft. Er siegte vor Lars im Neunkampf.

Laura siegte auch im Siebenkampf.

 

 

Neues Diskusnetz und fast neue Hochsprungmatte

Die Sicherheit beim Diskus- und Hammerwerfen war im Elmstadion nicht mehr gewährleistet. Das vorhandene Netz war schon recht verschlissen und wies außerdem zahlreiche Löcher auf, die notdürftig geschlossen werden mussten.

Da eine Ersatzgestellung von der Stadt Schöningen nicht zu erwarten war, bestellte der MTV Schöningen auf eigene Kosten (eingenommene Sponsorengelder) ein neues Netz im Wert von ca. 1.000 Euro. Mit Hilfe von Karsten Krause haben wir das Netz rechtzeitig vor den Kreismeisterschaften Hammerwurf ordentlich aufgehängt.

Eine weitere Investitution leistete der MTV für die alte 4x6m große Hochsprungmatte im Elmstadion. Das waren noch einmal ca. 800 Euro.

Die Regenhaube zeigte zahlreiche Risse. Außerdem war die Schaumstoffumhüllung aus verschiedenen alten Teilen zusammengesetzt. Es wurden deshalb eine neue Umhüllung einschließlich Spikeschutz sowie eine neue Regenhaube bei Sport-Thieme gekauft. Die Matte ist nun bis auf die alten Schaumstoffteile neu. Diese Matte ist aufgrund ihrer Größe für Hochsprung auf hohem Niveau (z. B. Landesmeisterschaften) bestens geeignet.

diskusnetz

hochsprungmatte

 

 

 

 

 

Renate Wolfrum verstorben

An dieser Stelle eine sehr traurige Nachricht.

Mit nur 57 Jahren verstarb am 22.06.2017 nach langer schwerer Krankheit Renate Wolfrum. Renate war 51 Jahre Mitglied der Leichtathletikabteilung des MTV Schöningen. Persönlich lernte ich sie 1973 im MTV kennen. Sie war Zeit ihres Lebens der Leichtathletik sehr verbunden. Nach ihrer aktiven Laufbah war sie als Kampfrichterin für den MTV tätig. Von 1989 bis 1997 war sie Statistikwartin des Kreisverbandes Helmstedt. Viele Jahre war sie zumeist mit ihrem Ehemann Hartmut Wolfrum (Wettkampfwart des Bezirks Braunschweig) bei zahlreichen Bezirksmeisterschaften im Einsatz. Renate übernahm trotz gesundheitlicher Probleme die Aufgaben am Stellplatz. Obwohl sie schon lange in Wolfsburg lebte, blieb sie dem MTV Schöningen treu und war bis zuletzt Mitglied. Unser Mitgefühl gilt ihrem Ehemann Hartmut und ihrer Familie. Wir werden sie in bester Erinnerung behalten.

 

Günter Sievert