Aktuelle CORONA Verordnungen

Mitteilung des Schöninger Bürgermeisters 

Die neue Corona-Verordnung ist am Wochenende beschlossen und verkündet worden. Für den Sportbereich ergeben sich folgende Regelungen:

Nach § 2 Abs. 3 Nr. 10 der VO gelten die Kontaktbeschränkungen nach Absatz 1 und das Abstandsgebot nach Absatz 2 nicht bei sportlicher Betätigung von insgesamt höchstens fünf Personen aus insgesamt höchstens zwei Haushalten.

Im § 2 Abs. 4 der VO ist geregelt:
Über Absatz 3 Satz 1 Nr. 10 hinaus sind der Betrieb und die Nutzung öffentlicher und privater Sportanlagen unter freiem Himmel, ausgenommen Schwimmbäder und ähnliche Anlagen, zur Sportausübung durch Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren in nicht wechselnder Gruppenzusammensetzung von bis zu 20 Kindern und Jugendlichen zuzüglich bis zu zwei betreuenden Personen unter den Voraussetzungen der Sätze 2 und 3 zulässig. Geräteräume und andere Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial dürfen von Personen nur unter Einhaltung des Abstandsgebots nach Absatz 2 Satz 1 betreten und genutzt werden. Die Nutzung von Umkleideräumen und Duschen ist nicht zulässig.

Bei der sportlichen Betätigung entfällt nach § 3 Abs. 4 Nr. 7 der VO das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Ein Hygienekonzept nach § 4 der VO ist weiterhin erforderlich, da es sich bei den Sportanlagen um öffentlich zugängliche Einrichtungen handelt. Ich gehe davon aus, dass die vorhandenen Hygienekonzepte der verschiedenen Sportfachverbände verwendet bzw. entsprechend angepasst werden können.

Die Ausnahme von den Betriebsverboten sowie Betriebs- und Dienstleistungsbeschränkungen findet sich im § 10 Abs. 1 Nr. 7 der Vo. Dort heißt es: Angebote des Freizeit- und Amateursportbetriebs auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen, wobei die sportliche Betätigung allein oder mit insgesamt höchstens fünf Personen aus insgesamt höchstens zwei Haushalten und die sportliche Betätigung nach § 2 Abs. 4 auf und in diesen Sportanlagen zulässig bleibt.

Ich gebe hiermit die städtischen Sportanlagen in dem sich aus der Verordnung ergebenen Umfang und unter Beachtung der geltenden Hygienereglungen frei. Des Weiteren ordne ich an, dass zur Sicherstellung einer Kontaktnachverfolgung die Daten (Familienname, Vorname, vollständige Anschrift und Telefonnummer der jeweiligen Person sowie das Erhebungsdatum und die Erhebungsuhrzeit) nach § 5 dieser VO jeweils zu erheben sind.

Die städtischen Sporthallen bleiben bis auf weiteres geschlossen.

Sollte sich die Inzidenzzahl im Landkreis Helmstedt dauerhaft auf über 100 einstellen, würden bei Anordnung die Regelungen von letzter Woche wieder gelten. Hierzu würde es aber eine gesonderte Nachricht geben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.