KSB-Sportlerehrung 2017

"Silber" für das Beachvolleyball-Quattro-Mixed-Team vom MTV Schöningen und dem TV Bornum

beach 2017 4

Bei der Sportlerehrung 2017 des Kreissportbundes erringt das Beachvolleyball-Mixed-Team um die Akteure Emily Maack (18), Finja Wicke (21J), Lara Schlord (17J), Nicole Lehrke (26J), Max Schneider (18J) und Lars Schneider (50J) die Silbermedaille! Das Team war bekanntlich im Sommer 2016 überraschenderweise Sieger des Beachvolleyball-Mixed-Turnieres auf der Insel Borkum geworden. Dies führte zur Nominierung für die KSB-Sportlerehrung. „Platz 2 ist ein tolles Ergebnis“, so Routinier Lars Schneider. „Damit hatten wir eigentlich gar nicht gerechnet!“. Das Team freut sich über einen 100 € Waren-Gutschein für Sport-Thieme sowie über 8 Freikarten für ein Heimspiel bei den Eishockeyspielern von den Wolfsburger Grizzlys. „Wir wollen uns wenn möglich das heißeste Spiel der Saison, am 17.12.2017 gegen die Eisbären Berlin anschauen.“ Viel Spaß wird auch hier wieder dabei sein! (LvS)
weitere Fotos und die Urkunde

Doppelgaragen auf dem Platz

Nach monatelangem Warten stehen unsere Doppelgaragen endlich für den Vereinsbus, für Sport- und Grünpflegegeräte zur Verfügung.

Garagen 17 1Garagen 17 2

  

 

 

 

 

 

 

 

Die Garageneinfahrt kann hoffentlich noch im November gepflastert werden.

19. Mountainbike-Cup am 19.08.2017

Max Gericke schreibt: Das war´s, der diesjährige Schöninger MTB Cup ist Geschichte. 95 Fahrer nahmen am Samstag die 18 km lange Strecke in Angriff, gut die Hälfte sogar zwei- bzw. viermal. Das Wetter, der reibungslose Ablauf sowie die starken Ergebnisse der MTV-Fahrer bei ihrem Heimrennen sorgten wieder für einen gelungenen Tag in bester Atmosphäre.

MTB Rennen 2017 1

Einzelheiten sind unter www.mtb-im-elm.de zu finden.

 

Fotos vom 19. Schöninger Mountainbike-Cup bitte hier klicken.

 

Ergebnisse vom 19. Schöninger Mountainbike-Cup bitte hier klicken.

 

Judokas und Ju Jutsukas können "Battle Ropes"

Battle Rope 1

Battle Rope 2Seilermeister und Chef des Seilermuseums, Walter Lutze, fertigte für die Judo / Ju Jutsuabteilung zwei schwere Hanfseile zum sogenannten "Battle Ropes" Fitness- und Krafttraining an. Nach 30 Sekunden Bewegung mit den "wilden schwingenden Seilen" waren die Ju Jutsukas Martin Baumbach und Frank Müller aus der Puste und fast fix und fertig. Die jugendlichen Judokas nahmen dieses neue Krafttraining zu nächst fasziniert zur Kenntnis und bedankten sich beim Chef des Seilermuseums mit einer Flasche guten Wein.